Rezepte

Buddha Bowl mit gegrillten Teriyaki-Quorn Filets und Ananas

Rate
(36)
Bewerten Sie dieses Rezept

Halte es in diesem Sommer frisch und gesund mit dieser schmackhaften, orientalisch inspirierten Buddha Bowl. Sie ist perfekt für den Grill, kann aber auch in einer Grillpfanne zubereitet werden.

Portionen 4

40 protokoll

Etwas aufwendiger

280 kcal
(Pro portion)

8.9 g von fett

Gemacht mit Quorn Schnitzel nature

Zutaten

Für die Spieße:
  • 2 Packungen Quorn Filets
  • 2 Scheiben Ananas, frisch oder aus der Dose
Für die Teriyaki-Marinade:
  • 150 ml Wasser
  • 3 EL Tamari
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Mirin
  • ½ EL Ahornsyrup
  • ½ EL Pfeilwurzpulver
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 EL frischer Ingwer, gerieben
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
Für den Salat:
  • 1 Packung vorgekochte Quinoa
  • 80 g Römersalat, in dünne Streifen geschnitten
  • 50 g Rotkohl, in dünne Streifen geschnitten
  • ½ rote Paprika, fein geschnitten
  • 1 Karotte, in dünne Streifen geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
Garnitur:
  • 80 g verzehrfertige Edamame-Bohnen
  • 1/2 Gurke, in breite Bänder geschnitten
  • 4 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 5 g frischer Koriander, fein gehackt
  • 1 rote Chilischote, fein gehackt
  • 1 EL geröstete Sesamsamen
  • 1 EL Erdnüsse, gehackt
  • 4 Limettenspalten

Zubereitung

  1. Für die Spieße die Quorn Filets und Ananas auf in Wasser getränkte Holzspieße stecken. Beiseitestellen.
  2. Für die Zubereitung der Teriyaki-Marinade sämtliche Zutaten in eine kleine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze aufstellen. Die Zutaten verrühren, bis die Soße eindickt. ¾ dieser Mischung auf die Spieße streichen.
  3. Die Spieße auf einen vorgeheizten Gas- oder Holzkohlegrill legen und 12-15 Minuten grillen. Dabei gelegentlich wenden, damit sie gleichmäßig garen. Nach dem Garen die Filets und die Ananas von den Spießen nehmen. Die Filets diagonal aufschneiden und die Ananas grob in Stücke schneiden. Beiseitestellen.
  4. Für den Salat eine große Schüssel nehmen und Quinoa, Römersalat, Rotkohl, rote Paprika, Karotte und Frühlingszwiebeln mischen. Den Salat auf die vier Servierschalen aufteilen und, wie bei Buddha Bowls üblich, die gegrillten Filets, die gegrillte Ananas, die Edamame-Bohnen, die Gurkenbänder und die Radieschen darauf geben. Mit Koriander, roter Chilischote, Sesamsamen, gehackten Erdnüssen und Limettenspalten garnieren. Vor dem Servieren mit der restlichen Teriyaki-Sauce beträufeln.

REZEPTINSPIRATIONEN

Alle rezepte ansehen