Skip to main content

Unverträglichkeit

Könnte ich eine Quorn-Unverträglichkeit haben?

Quorn® Produkte werden seit mehr als 30 Jahren verzehrt, was über fünf Milliarden Portionen Quorn entspricht.

Man sollte aber bedenken, dass Quorn Produkte Allergene wie Eier, Milch und Gluten enthalten können. Diese sind in der Zutatenliste auf der Verpackungsrückseite sowie im Abschnitt zu Allergien eindeutig gekennzeichnet.

In einigen wenigen Fällen sind allergische Reaktionen auf Produkte aufgetreten, die Mycoprotein enthalten. Mycoprotein kann aufgrund seines hohen Eiweiss- und Ballaststoffgehalts bei manchen Menschen zu Unverträglichkeiten führen.

Dr. Steve Taylor, Mitbegründer und Co-Direktor des «Food Allergy Research and Resource Program» an der University of Nebraska-Lincoln in den USA, hat eine Analyse zur Häufigkeit von Verbraucherreaktionen auf Mycoprotein durchgeführt. Diese Studie ergab, dass über einen Zeitraum von 15 Jahren pro 1,85 Millionen verzehrter Portionen Quorn ein einziger Fall gemeldet wurde, bei dem Quorn Unwohlsein hervorgerufen hat, wobei die Häufigkeit einer echten Allergie auf die Produkte bei einer Person pro 24,3 Millionen verzehrter Portionen lag. Wie diese systematische Beweisführung aufzeigt, ist die Häufigkeit allergischer Reaktionen auf Quorn aussergewöhnlich gering. Die Ergebnisse der Studie wurden im Fachmagazin «Current Developments in Nutrition» veröffentlicht (https://academic.oup.com/cdn/article/3/6/nzz021/5427912). Auf der Jahreskonferenz der «American Society for Nutrition» im Juni 2018 stellte Dr. Taylor fest: «Quorn ist meiner Meinung nach sicherer als viele andere Proteinquellen, da allergische Reaktionen nur in sehr geringem Masse auftreten».

Alle eiweisshaltigen Lebensmittel können potenziell bei einigen Verbrauchern zu unerwünschten Reaktionen führen. So wird z. B. angenommen, dass einer von 200 Menschen eine Soja-Unverträglichkeit hat.